Hinweis

Hilfe

Hinweis

Hinweis

OK
 
 
 

FAQ - Häufig gestellte Fragen


Antworten
Allgemeine Informationen

Bildungsspender.de wurde konzipiert, um gemeinnützigen Einrichtungen neue Spendenquellen zu erschließen, die Möglichkeiten der Spendengenerierung über das Internet für alle zu eröffnen und um den ehrenamtlichen Helfern Arbeit abzunehmen. Hierfür richtet Bildungsspender für jede gemeinnützige Organisation eine Spendenseite unter einer frei wählbaren Kurz-Adresse nach dem Muster: www.bildungsspender.de/IHR-WUNSCH zur Verfügung. Diese Spendenseite enthält automatisch folgende Funktionen, die alle auch ohne Registrierung genutzt werden können:

1. Einkauf bei über 1.400 Shops, die sich bereit erklärt haben, bei Einkauf über Bildungsspender.de eine Vergütung zu zahlen. Durch Aufruf Ihrer Spendenseite entscheidet der Einkäufer/Nutzer, dass er diese Vergütung Ihrer Einrichtung als Spende zur Verfügung stellt.

2. Eine Websuche in Kooperation mit Yahoo, die zum einen Ihre Nutzer im darauf hinweist, wenn sich in den Suchergebnissen ein Partner-Shop von Bildungsspender befindet, zum anderen die sonstigen Erlöse aus dieser Websuche an Ihre Einrichtung ausschüttet.

3. Ein umfangreiches Online-Spendenformular in Kooperation mit HelpDirect, das Ihre Einrichtung sofort in die Lage versetzt, Spenden per Lastschrift, Sofortüberweisung, PayPal und Kreditkarte über Bildungsspender entgegenzunehmen. Bildungsspender verbucht die Eingänge und stellt für die Spender eine Spendenbescheinigung aus (automatisch, wenn die Spende über 200 Euro beträgt, bei darunter liegenden Beträgen, wenn der Spender im Spendenformular angegeben hat, dass er eine Spendenquittung wünscht.

4. Das Spenden-Geschenkkartensystem "HelpCard", mit dem Sie Spenden verschenken, erhalten und über das Online-Spendenformular für Ihre Einrichtung einlösen können. Ebenfalls über das Online-Spendenformular sind MaxChoice-Geschenkschecks einlösbar.

5. Ein Charity-SMS-System in Kooperation mit BurdaWireless, das Ihre Einrichtung in die Lage versetzt, über Bildungsspender kleine Beträge (5 oder 9 Euro) per SMS entgegenzunehmen.

Darüber hinaus hat Ihre Einrichtung die Möglichkeit, sich selbst und ein Spenden-Projekt bei Bildungsspender zu präsentieren.



Die Listung und Einrichtung einer Spendenseite bei Bildungsspender ist für Ihre Einrichtung kostenlos, mit keinen Risiken verbunden und kann ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist sofort wieder beendet werden. Bildungsspender wird einer Einrichtung niemals eine Rechnung übermitteln.

Bildungsspender leitet alle direkten Spendeneingänge und Charity-SMSen zu 100% an die Einrichtungen weiter. Die Finanzierung erfolgt über die Online-Einkäufe und die Websuche. Hierbei leitet Bildungsspender 90% an Ihre Einrichtung weiter, 10% verbleiben bei Bildungsspender zur Kostendeckung.

Bei der Nutzung des Online-Spendenformulars für direkte Spendeneingänge kann der Spendenbetrag um eine Gebühr gemindert werden, die uns der jeweilige Zahlungsdienstleister in Rechnung stellt. Doch auch hier erhalten wir besonders günstige Konditionen.
Völlig kostenfrei sind die Zahlarten Sofortüberweisung und Lastschrift. Hier kann Bildungsspender den gespendeten Betrag 1:1 gutschreiben. Die Sofortüberweisung wird zudem am schnellsten als Gutschrift bestätigt und fließt daher auch am schnellsten in die Überweisung an die Einrichtung mit ein.
Spenden per PayPal kosten 1,2% des Spendenwertes zzgl. 0,35 Euro. Bei einer Spende von 100 Euro können wir der Einrichtung 98,45 Euro gutschreiben. Der Spender hat im Spendenformular zudem die Möglichkeit, die anfallenden Transaktionskosten zu übernehmen.
Spenden per Kreditkarte kosten 1,9% des Spendenwertes zzgl. 0,10 Euro. Bei einer Spende von 100 Euro können wir der Einrichtung 98,00 Euro gutschreiben. Der Spender hat im Spendenformular zudem die Möglichkeit, die anfallenden Transaktionskosten zu übernehmen.
Spenden per HelpCard kosten 10% des Spendenwertes. Bei einer Spende von 100 Euro können wir der Einrichtung 90,00 Euro gutschreiben.

Noch ein Wort zur HelpCard. Bildungsspender musste für die Nutzung des HelpCard-Systems einmalig 3.000 Euro investieren. Da Bildungsspender ein Meta-Partner mit vielen teilnehmenden Einrichtungen ist, erhalten wir bei Einsatz der HelpCard 2,5% der Gebühr erstattet. Diesen kleinen Anteil setzen wir ein, um die Investitionskosten zu finanzieren.

Bei Charity-SMSen zahlt der Sender pro SMS immer einen 17 Cent höheren Betrag, der unseren Kooperationspartner BurdaWireless fließt. Hinzu kommt unter Umständen eine Gebühr, die für eine gewöhnliche SMS innerhalb des Mobilfunkvertrags des Absenders zu zahlen ist. Ein Beispiel: Unterstützt ein Helfer eine Einrichtung per SMS mit 5 Euro, werden seinem Prepaidguthaben oder seinem Vertragskonto 5,17 Euro für die Premium-SMS belastet. Ist eine SMS innerhalb seines Mobilfunkvertrages kostenpflichtig, werden diese Kosten separat belastet.



Bestimmen Sie eine Kontaktperson Ihrer Einrichtung. Diese muss kein Funktionsträger der Einrichtung sein. Eine engagierte Person reicht hierzu aus. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre. Die Kontaktperson ist für Bildungsspender der Ansprechpartner vor Ort, wenn es um die Überweisungen der Zuwendungen geht. Deshalb muss sich die Kontaktperson kostenlos bei Bildungsspender als Spendenhelfer registrieren

Sind Sie bereits Mitglied bei Bildungsspender und möchten Spendenhelfer werden, können Sie unter Mein Bildungsspender=> Spendenhelfer => Neue Einrichtung anmelden eine neue Einrichtung anlegen.

Die Kontaktperson trägt bei der Registrierung neben persönlichen Daten auch den Namen der Einrichtung ein, die mitmachen möchte. Bitte achten Sie dabei auf die korrekte Bezeichnung der Einrichtung, da diese immer angezeigt wird. In der Regel listen wir Fördervereine von Kindergärten und Schulen unter dem Kita- bzw. Schulnamen in der entsprechenden Rubrik. Dies erleichtert auch die Auffindbarkeit Ihres Spenden-Projekts.

Natürlich benötigen wir auch die Kontodaten für die Überweisung der Zuwendung. Als Kontoinhaber kommen nur der gemeinnützige Träger der Einrichtung, der gemeinnützige Fördervereine/Vereine oder der Träger in Form einer Körperschaft des öffentlichen Rechts (z.B. Gemeinede, Stadt, Landkreis, Kirchengemeinde) in Frage. Der Eintrag von Kontoverbindungen von Privatpersonen ist nicht zulässig. Der Spendenhelfer ist für die Richtigkeit des Eintrags verantwortlich. Die Kontodaten müssen bei der Registrierung vorliegen und können nachträglich nur per E-Mail-Anfrage geändert werden.



Mitmachen können alle Einrichtungen, die in Deutschland als gemeinnützig anerkannt sind. Bildungsspender wurde entwickelt für Kindergärten, Schulen, Bildungseinrichtungen in freier oder öffentlicher Trägerschaft, Fördervereine von Bildungseinrichtungen, Sportvereine, Musikvereine, Kirchengemeinden bzw. deren Fördervereine. In zwei Schritten hat Bildungsspender die satzungsmäßigen, gemeinnützigen Ziele erweitert, so dass es bei gemeinnützigen, mildtätigen und kirchlichen Einrichtungen keine Einschränkungen gibt.



Die Spendenseite wird unbefristet eingerichtet. Wenn das Sammelziel eines Spenden-Projekts erreicht wird, kann ein neues Sammelziel festgelegt werden. Die Formulierung eines konkreten Projekts und des Betrags (Sammelziels), der dafür notwendig ist, sind sehr sinnvoll. Die Überschrift des Spenden-Projekts erscheint auch auf der Startseite der Einrichtung bei Bildungsspender.de oberhalb der Suchmaske.

Wir empfehlen Ihnen dringend, hier zur Transparenz und Motivation Ihrer Nutzer ein konkretes Projekt unter einer guten Überschrift zu formulieren. Vermeiden Sie dabei nichtssagende Allgemeinplätze wie "Zum Wohle unserer Kinder" usw. Die bisherige Erfahrung hat gezeigt, dass Einrichtungen, die konkrete Projekte verfolgen, durch Einkäufe, Spenden und Charity-SMSen häufiger unterstützt werden und erfolgreicher sind.



Im Schnitt liegen die Vergütungen bei fünf bis sechs Prozent. Diese Angabe hat jedoch wenig Aussagekraft, denn die Spannbreite reicht von nur einem bis zu 50 Prozent. Damit Sie sich einen Überblick verschaffen können, finden Sie bei jedem Shop außer bei Amazon die jeweiligen Konditionen. Amazon untersagt uns innerhalb der Liste die Veröffentlichung, die insgesamt 2% beträgt. 

Auch vor jeder Weiterleitung werden Sie über die Vergütungskonditionen des Shops informiert. Die prozentualen Angaben basieren in der Regel auf dem Kaufpreis ohne Mehrwertsteuer und Versandkosten, da dies für den Anbieter der "wahre" Umsatz ist. Wir versuchen die Vergütungsangaben stets aktuell zu halten. Diese sollen jedoch nur eine grobe Einschätzung ermöglichen und sind ohne Gewähr. Entscheidend ist allein der vom Shop erhaltene Betrag.

Außerdem werden Sie vor jeder Weiterleitung über die Verteilung der Vergütung informiert. Der Anteil von Bildungsspender an den Online-Einkäufen liegt bei 10%. So sehen Sie beispielsweise bei einem Shop, der insgesamt 8% vergütet, dass 7,2% hiervon Ihrer Einrichtung als Spende zugute kommen und 0,8% in die Finanzierung von Bildungsspender fließen.



Bildungsspender wurde in enger Absprache mit dem Finanzamt so konzipiert, dass die Einrichtungen von Bildungsspender ausschließlich SPENDEN erhalten. Deshalb ist es auch zwingend erforderlich, dass wir vor Überweisung einer Spende an eine Einrichtung prüfen, dass diese gemeinnützig ist. Liegt ein Gemeinnützigkeitsnachweis nicht vor, kann keine Spende erfolgen.

In den Einrichtungen wird in der Kommunikation oft verkürzt dargestellt, dass die Shops spenden würden. Dies ist rechtlich allerdings nicht richtig. Formal erhält Bildungsspender von den Shops eine Vermittlungsprovision für den Einkauf. Hiervon behalten wir in der Regel 10% ein. 90% erhält der Einkäufer quasi als Rückvergütung. Diesen Betrag kann er sich allerdings nicht auszahlen lassen, sondern entscheidet bereits vor seinem Einkauf im Shop, an welche Einrichtung er den zur Verfügung stehenden Betrag spenden möchte. Diese Spende ist gleichzusetzen mit dem Klingelbeutel in der Kirche oder der Spendendose. Eine Spendenquittung können wir hier leider nicht ausstellen.



Es gibt zwei Kennzeichnungen:

Premium-Shops sind Partner-Shops, die häufig genutzt werden und die Bildungsspender über die übliche Vergütung hinaus Sonderkonditionen eingeräumt haben, weil Sie das Projekt gut finden und unterstützen möchten.

Mit einem "B" neben dem Logo werden Partner-Shops gekennzeichnet, bei denen eine Weitergabe der Vergütung an einzelne Einrichtungen rechtlich oder technisch nicht möglich ist.
Die daraus entstehenden Spenden fließen vollständig an Bildungsspender. Dies ist überwiegend bei Online-Buchhändlern der Fall, da uns der Börsenverein des Deutschen Buchhandels untersagt, Vergütungen aus Buchkäufen in eine Spende für die gewünschte Einrichtung umzuwandeln. Der Börsenverein sieht darin ein Unterlaufen der Buchpreisbindung. Trotzdem kommen Buchkäufe der Bildungsspender-Gemeinschaft insgesamt zugute, denn Bildungsspender hat sich verpflichtet, nie mehr als 10% der überwiesenen Spenden eines Jahres an Verwaltungskosten entstehen zu lassen. Darüber hinaus zur Verfügung stehende Gelder werden gespendet und kommen z.B. innerhalb von Aktionen auf Bildungsspender.de den gelisteten Einrichtungen zugute.  



Richtig einkaufen und helfen

Unabhängig davon, ob Sie Bildungsspender als Mitglied oder ohne Registrierung nutzen, müssen Sie darauf achten, dass eine Einrichtung ausgewählt ist. Die gewählte Einrichtung steht permanent über der Suchmaske:
Sie unterstützen: Bildungsspender - allgemeiner Fördertopf
Einen zusätzliches deutliches Wiedererkennungsmerkmal bietet das Einrichtungslogo, das rechts der Suchmaske zu sehen ist. Leider haben uns bislang noch nicht alle Einrichtungen Ihr Logo zur Verfügung gestellt.
Haben Sie keine Einrichtung ausgewählt, ist Bildungsspender selbst als Einrichtung vorausgewählt. Dies erkennen Sie auch ganz deutlich an unserem Logo:
Logo von Bildungsspender


Direkt unter dem Logo befindet sich der Button "Einrichtung wechseln". Hier gelangen Sie zur Einrichtungsauswahl.

Egal welche Funktion Sie auf Bildungsspender.de nutzen. Bitte achten Sie darauf, dass:
- Ihr Browser Cookies akzeptiert, denn die Einrichtungwahl wird in einem Cookie gespeichert und zur Erfassung der Einkäufe werden Cookies verwendet. Cookies müssen nicht nur auf Bildungsspender.de sondern AUF ALLEN WEBSITES akzeptiert werden,
- Sie keine Werbeblocker wie z.B. AddBlockPlus im Firefox oder die Anti-Banner-Funktion in Kaspersky aktiviert haben. Werbeblocker müssen AUF ALLEN WEBSITES deaktiviert werden,
- Sie keine Anonymisierungsfunktionen des Browsers nutzen wie z.B. Firfox: Privat-Modus, Internet Expolorer: InPrivat, Google: Ingonito, usw.,
- Sie vor einem Einkauf am besten alle Browserfenster schließen und über Bildungsspender zum Shop gelangen,
- Sie sich nicht vor oder während eines Einkaufs über andere Websiten zu einem Shop klicken,
- Promotion-Gutscheine von anderen Webseiten oder aus Flyern und Katalogen mit dem Bewusstsein einsetzen, dass dadurch die Vergütung häufig entfällt,
- die Vergütung außerdem bei rabattierten Bestellungen von Mitarbeitern, Sammelbestellern und Kunden-werben-Kunden-Aktionen entfallen kann.



Es kann vorkommen, dass Einkäufe nicht Bildungsspender und somit auch nicht der gewünschten Einrichtung zugeordnet werden können. In fast allen Fällen verhindern Einstellungen auf dem Bestellrechner, dass eine Erfassung nicht möglich ist. Achten Sie bitte darauf, dass:
- Ihr Rechner generell Cookies akzeptiert und nicht nur eine Ausnahme für Bildungsspender.de geschaffen wurde,
- keine Werbeblocker wie AddBlockPlus während des gesamten Bestellprozesses aktiv sind. Der Werbeblocker musskomplett deaktiviert sein,
- Sie keine Anonymisierungsfunktionen wie z.B. anonym browsen verwenden,
- Sie NICHT beim Shop einen Warenkorb zusammenstellen und erst vor dem Bezahlvorgang über Bildungsspender.de sich zum gewünschten Shop klicken,
- Sie, nachdem Sie sich über Bildungsspender zum Shop geklickt haben, keine anderen Seiten mehr aufrufen, nichts in Suchmaschinen suchen usw., sondern direkt den Einkauf abschließen,
- Sie keine Promotion-Gutscheine einsetzen, die Sie nicht über die Gutscheinsuche bei Bildungsspender gefunden haben. Insbesondere Gutscheine aus Katalogen, beigefügten Flyern aus anderen Bestellungen usw. können die Vergütung über Bildungsspender aushebeln. Das Gleiche gilt für "Kunden-werben-Kunden"-Aktionen (außer bei Zeitschriften). Die Shops vergüten nicht doppelt und dreifach. Natürlich sollen Sie bei der Bestellung über Bildungsspender keinen persönlichen Nachteil erleiden. Nehmen Sie also ruhig an diesen Aktionen teil oder setzen entsprechende Gutscheine ein. Falls dann über Bildungsspender hierfür keine Gutschrift erfolgte, können Sie den persönlichen Vorteil auch über eine direkte Spende an die Einrichtung ausgleichen, wenn Sie dies möchten.
- Sie haben bei einem Shop eingekauft, der neben dem Logo mit einem Bildungsspender-B gekennzeichnet ist. Hierbei handelt es sich um Shops, wo eine Weitergabe der Vergütung an die gewählte Einrichtung rechtlich oder technisch nicht möglich ist. In den meisten Fällen liegt dies an der Buchpreisbindung. Der Börsenverein des deutschen Buchhandels, der die Buchpreisbindung überwacht, untersagt unter Klageandrohung, dass Bildungsspender bei Käufen von Preisgebundenen Büchern die Vergütung an eine Einrichtung weiterleitet. Trotzdem ist der Bücherkauf über Bildungsspender.de sinnvoll, denn als Bildungsspender-Gemeinschaft erhalten wir für Ihre Buchkäufe Vergütungen, die zur Finanzierung der Direktspendenfunktion auf Bildungsspender.de und für besondere Aktionen eingesetzt werden. So konnte Bildungsspender mehrere Fundraising-Contests und Zuspendenaktionen durchführen. Für diese wurden bereits über 23.000 Euro zur Verfügung gestellt.
Sollte dennoch ein Einkauf mal nicht erfasst worden sein, können Sie als registriertes Mitglied innerhalb eines Monats nach Einkauf eine Nachbuchungsanfrage stellen. Für eine Nachbuchungsanfrage ist es erforderlich, dass Sie sich vor der Weiterleitung zum Shop bei Bildungsspender eingeloggt haben.



Zunächst ein Hinweis: Evt. wurden Sie automatisch auf diesen FAQ-Eintrag umgeleitet. Das passiert immer dann, wenn in Ihrem Browser ein Werbeblocker aktiv ist. Da in vielen Fällen Ihr Einkauf mit aktiviertem Werbeblocker nicht erfasst werden würde, findet keine Weiterleitung zum gewählten Shop statt. Stattdessen möchten wir Ihnen hier Hinweise auf am Markt verbreitete Werbeblocker geben. Hier finden Sie Anleitungen, wie Sie die am häufisten verwendten Werbeblocker von AdBlockPlus und Anti-Banner von Kaspersky abschalten können.
Wichtiger Hinweis: Werbeblocker müssen während des gesamten Einkaufs komplett deaktiviert sein. In den Einstellungen der Werbeblocker ist es möglich, die Funktion für einzelne Seiten zu deaktivieren. Tun Sie dies beispielsweise für bildungsspender.de, greift unsere Prüfung nicht mehr, Sie gelangen problemlos zum Shop, Ihr Einkauf kann aber oft trotzdem nicht erfasst werden.

Sollte trotz korrekter Browser- und Computereinstellungen mal ein Einkauf nicht erfasst worden sein, haben registrierte Mitglieder die Möglichkeit, eine Nachbuchungsanfrage zu stellen. Loggen Sie sich hierzu ein. Wählen Sie im Menü Mein Bildungsspender => Mitglied => Nicht erfassten Einkauf reklamieren aus. Über 1.100 Shops nehmen an unserem Reklamationssystem teil. Bei Shops, die Sie nicht in dieser Liste finden, ist eine Nachbuchungsanfrage leider nicht möglich.



Zunächst ein Hinweis: Evt. wurden Sie automatisch auf diesen FAQ-Eintrag umgeleitet. Das passiert immer dann, wenn Ihr Browser keine Cookies akzeptiert. Da in vielen Fällen Ihr Einkauf nicht erfasst werden würde, findet keine Weiterleitung zum gewählten Shop statt. Stattdessen möchten wir Ihnen hier kurz erläutern, was Cookies sind und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können.

Cookie-Einstellungen sind nicht sicherheitsrelevant. Cookies sind kleine Textdateien, die Informationen beinhalten, um den Aufenthalt auf einer Seite komfortabler zu gestalten. D.h. sie dienen z.B. dazu, dass auf der Website der jeweilige Rechner (und nicht der Nutzer) wieder erkannt wird oder sie dienen dazu, sich die gemachten Benutzereinstellungen zu merken. Diese Textdateien werden im Browser (z.B. Firefox, Internet Explorer, ...) abgelegt. Mehr Informationen hierzu finden Sie auch auf der Seite des Landesdatenschutzbeauftragten Bremen: http://www.datenschutz-bremen.de/sv_internet/cookies.php

Auf Bildungsspender selbst kommen Cookies zum Einsatz, um z.B. die gewählte Einrichtung dauerhaft zu speichern. Akzeptieren Sie keine Cookies, ist eine korrekte Einrichtungswahl nicht möglich. Werden Cookie am Sitzungsende gelöscht, kann sich Ihr Browser die gewählte Einrichtung nicht merken. Dann sollten Sie als Startseite die Einrichtung fest mit im Link speichern. Für die gewählte Einrichtung ist dies beispielsweise: https://www.bildungsspender.de/bildungsspender.

Bildungsspender greift bei der Technik auf ein System zurück, das im Bereich Online-Marketing eingesetzt wird und seit Jahren zuverlässig arbeitet. Bildungsspender empfiehlt zur Nutzung den Browser Firefox. Wird dieser nach der Installation nicht in seinen Einstellungen verändert, gibt es beim Einkauf in der Regel keine Probleme. Der Browser kann hier heruntergeladen werden:
http://www.mozilla-europe.org/de/firefox/

Grundsätzlich ist nach dem Klick auf den Suchseiten von Bildungsspender.de oder in der Browser-Erweiterung "Shop-Alarm" immer noch ein weiterer Klick erforderlich, um zum Partner-Shop zu gelangen. Das ist deshalb notwendig, weil die Partner-Shops die automatisierte Weiterleitung verbieten, wenn kein Klick auf einen entsprechenden Link erfolgt.

Vor jedem Einkauf versuchen wir zu prüfen, ob in Ihrem Browser Cookies aktiviert sind. Sollten Ihre Cookie-Einstellungen nicht optimal sein, landen Sie auf dieser Seite. Wir können natürlich nur prüfen, ob Ihre Browsereinstellungen bei der Nutzung von Bildungsspender.de Cookies akzeptieren. Da Ihr Einkauf aber nicht auf Bildungsspender.de stattfindet, ist es wichtig, dass Sie für Bildungsspender.de keine Ausnahmregelungen schaffen. Während des Einkaufs müssen alle Cookies aktzeptiert werden.

Um die Cookieeinstellungen Ihres Browsers zu ändern, nutzen Sie am besten die Hilfe-Funktion Ihres Browsers. Geben Sie einfach das Stichwort "Cookies" ein und Sie erhalten eine Anleitung für die Änderung. In der Regel finden Sie die Cookie-Einstellungen unter Einstellungen => Datenschutz. Sie sollten möglichst alle Cookies akzeptieren.

Sollte trotz korrekter Browser- und Computereinstellungen mal ein Einkauf nicht erfasst worden sein, haben registrierte Mitglieder die Möglichkeit, eine Nachbuchungsanfrage zu stellen. Loggen Sie sich hierzu ein. Wählen Sie im Menü Mein Bildungsspender => Mitglied => Nicht erfassten Einkauf reklamieren aus. Über 1.100 Shops nehmen an unserem Reklamationssystem teil. Bei Shops, die Sie nicht in dieser Liste finden, ist eine Nachbuchungsanfrage leider nicht möglich.



Die Bildungsspender-Websuche ist die optimale Startseite für Sie, um dauerhaft und nachhaltig eine Einrichtung zu unterstützen. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Anders als bei einer normalen Websuche werden Ihnen hier sofort Shops und Dienstleister angezeigt, die das anbieten, wonach Sie suchen und Sie mit Ihrem Einkauf Ihre Einrichtung finanziell unterstützen können. 

Planet Sports ist Partner-Shop von Bildungsspender und wird deshalb mit einem grünen Link dargestellt.Die Suchergebnisse basieren auf der Yahoo-Suche, werden von Bildungsspender aber ausgewertet und Ihnen anders präsentiert. Ist in den Suchergebnissen ein Partner-Shop von Bildungsspender enthalten, wird Ihnen dieser mit einem grünen Link und einem Mini-Logo angezeigt. Alle anderen Suchergebnisse sind im suchmaschinenüblichen blau.

Darüber hinaus erhält Bildungsspender Vergütungen aus der Nutzung der Websuche. Diese werden zu 90% nach einem Value-Click-Pricing-Modell quartalsweise an die Einrichtungen ausgeschüttet. Fair Play ist dabei sehr wichtig. Nutzen Sie die Websuche so, wie Sie eine normale Websuche nutzen würden.



Im Bereich Online-Shops finden Sie über 1.400 Shops- und Dienstleister, die bei Bildungsspender gelistet sind. Helfen Sie auch ohne Registrierung mit Ihrem Einkauf. Der Einkaufspreis ist im Vergleich zum direkten Einkauf nicht höher.
Um die Suche einzugrenzen, können Sie auch nur in bestimmten Rubriken suchen oder stöbern.

Gezielt nach Shops, Gutscheinen und Produkten suchen

Viele Online-Shops bieten Gutscheine und Aktionen an, bei denen Sie sparen können. Das Angebot reicht von Versandkostenfreiheit bis zu Rabattcodes. Beim Einsatz von Gutscheinen, die von anderen Webseiten, E-Mail-Aktionen, Flyern oder Katalogen stammen, kann die Vergütung entfallen.

Wenn Sie zwar wissen, was Sie kaufen möchten, aber den Shop suchen, der den gewünschten Artikel günstig anbietet, hilft Ihnen unser Preisvergleich weiter. Hier haben wir einen besonderen Service mit eingebaut. Beim Preisvergleich arbeiten wir mit einem externen Anbieter zusammen und listen auch Shops, die keine Partner-Shops von Bildungsspender sind. So können Sie sich einen Überblick verschaffen und dann Ihre Kaufentscheidung treffen.

 



Direkte Spenden und Charity-SMSen

Bildungsspender stellt allen Einrichtungen in Kooperation mit HelpDirect ein leistungsfähiges Online-Spenden-Formular zur Verfügung, das alle Zahlwege beinhaltet. Bildungsspender reicht direkte Spenden zu 100% weiter. Bei den einzelnen Zahlungswegen können jedoch Kosten anfallen, die der jeweilige Zahlungsdienstleister uns in Rechnung stellt und die Spende etwas schmälern. Hier die einzelnen Zahlungswege im Überblick:

SofortüberweisungSpenden per Sofortüberweisung sind gebührenfrei und kommen zu 100% an - spenden Sie beispielsweise 100 €, kommen 100 € an. LastschriftSpenden per Lastschrift sind gebührenfrei und kommen zu 100% an - spenden Sie beispielsweise 100 €, kommen 100 € an.
PayPalSpenden per Paypal kosten 1,2% des Spendenwertes zzgl. 0,35€ - spenden Sie beispielsweise 100 €, kommen 98,45 € an. KreditkarteSpenden per Kreditkarte kosten 1,9% des Spendenwertes zzgl. 0,10€ - spenden Sie beispielsweise 100 €, kommen 98 € an.
HelpCardSpenden per HelpCard kosten 10% des Spendenwertes - spenden Sie beispielsweise 100 €, kommen 90,00 € an.  

Direkte Spenden werden ebenfalls zunächst als "vorgemerkte Gutschrift" angezeigt, denn wir müssen sicherstellen, dass der Spendenbetrag auch wirklich real bei uns auf dem Konto eingeht und auch vom Spender nicht zurückgebucht werden kann. Am schnellsten bestätigt wird bereits nach 5 Tagen die Sofortüberweisung. Dieser Zahlungsweg ist damit am besten geeignet, wenn eine Einrichtung möglichst schnell die direkte Spende erhalten soll. Generell werden aber auch direkte Spenden zunächst dem Einrichtungskonto bei Bildungsspender (wie alle anderen Eingänge auch) gutgeschrieben und nicht sofort an die Einrichtung weitergeleitet.
Bei Spenden per Lastschrift und PayPal erfolgt die Bestätigung nach der gesetzlichen Widerrufsfrist von 8 Wochen, bei Kreditkartenspenden nach der gesetzlichen Widerrufsfrist von 6 Monaten. Gutschriften aus HelpCard-Einlösungen werden nach 5 Tagen bestätigt.

 



Spender haben im Spendenformular die Möglichkeit, eine Spendenquittung (rechtlich korrekt: Zuwendungsbescheinigung) für Ihre Spende anzufordern. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass das Finanzamt Spenden bis 200 Euro auch ohne Spendenbescheinigung anerkennt. Geben Sie im Spendenformular an, dass Sie eine Spendenquittung wünschen, erhalten Sie unabhängig von der Spendenhöhe eine Spendenquittung. Bei Spenden über 200 Euro erstellt Bildungsspender in jedem Fall eine Spendenquittung.

Bildungsspender ist dazu berechtigt, Spendenquittungen in elektronischer Form zu erstellen. Sie erhalten die Spendenquittungen als PDF-Dokument per E-Mail ca. 3 bis 4 Monate nach Eingang Ihrer Spende. Bitte achten Sie darauf, dass Sie Bildungsspender als vertrauenswürdigen E-Mail-Absender in Ihrem Mail-Account hinterlegen und kontrollieren Sie ggf. auch Ihren Spam-Ordner. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass es keine Möglichkeit gibt, die Zusendung der Spendenquittung zu beschleunigen.

Wichtig für Einrichtungen: Sie dürfen bei direkten Spenden, die Sie über Bildungsspender erhalten, dem Spender keine Spendenbescheinigung ausstellen. Hierzu ist ausschließlich Bildungsspender berechtigt, da die Spende zunächst auf ein Konto von Bildungsspender geht.



Jede Einrichtung hat die Möglichkeit, den Charity-SMS-Dienst zu nutzen, den Bildungsspender in Kooperation mit Burda Wireless zur Verfügung stellt. Burda Wireless bietet deutschlandweit die einzige Charity-Premium-SMS zum Selbstkostenpreis an. Auch große Spendenorganisationen verwenden die Kurzwahl 81190, die bei Bildungsspender zum Einsatz kommt.

Die Zuordnung der SMSen findet über Schlagworte statt. Bildungsspender hat die Schlagworte GIB5 für 5 Euro und GIB9 für 9 Euro. Um dann noch die SMS einer einzelnen Einrichtung zuzuordnen, muss dahinter noch das SMS-Wunsch-Kennwort oder die Bildungsspender-Kennung eingegeben werden.

Ein Beispiel:
Sie haben aktuell die Einrichtung Bildungsspender - allgemeiner Fördertopf mit der Bildungsspender-Kennung 999999999 und dem SMS-Wunschkennwort BILDUNGSSPENDER gewählt. Ist das SMS-Wunschkennwort identisch mit der Bildungsspender-Kennung, hat die gewählte Einrichtung noch kein SMS-Wunschkennwort hinterlegt.
Um mit 5 Euro zu helfen, muss GIB5 BILDUNGSSPENDER an die Kurzwahl 81190 geschickt werden.
Um mit 9 Euro zu helfen, muss GIB9 BILDUNGSSPENDER an die Kurzwahl 81190 geschickt werden.
(Sämtliche "Vertipper" wie Gib5 BILDUNGSSPENDER, Gib5BILDUNGSSPENDER, Gib 5 BILDUNGSSPENDER, Gib BILDUNGSSPENDER werden vom System erkannt und richtig zugeordnet.)

Die Kosten der SMS betragen 5,17 Euro bzw. 9,17 Euro zzgl. der SMS-Kosten, die der Mobilfunkanbieter für eine normale SMS berechnet.
Der Eingang wird Ihnen stellvertretend von Bildungsspender per SMS bestätigt. (Wer keine Bestätigung per SMS erhält, hat bei Prepaid-Karten kein ausreichendes Guthaben oder Premium-SMS-Dienste sind innerhalb des Handyvertrags daktiviert.)

Sinn und Zweck des Charity-SMS-Dienstes ist es, diesen auf Verantstaltungen einzusetzen, wo eine gewisse Gruppendynamik entsteht - also zum Beispiel bei Spendenläufen, Konzerten, Basaren, usw. Natürlich kann die Charity-SMS auch auf Flyer, Einladungen, Programmhefte usw. gedruckt werden. Hierbei am besten schreiben:
Helfen Sie uns mit einer SMS. Senden Sie GIB5 BILDUNGSSPENDER an die Kurzwahl 81190 (Beispiel!). Die Kosten hierfür betragen 5,17 Euro. Es darf NICHT von einer Spende gesprochen werden, da der Betrag beim Finanzamt nicht steuermindernd geltend gemacht werden kann. Die Charity-SMS ersetzt insofern den Klingelbeutel oder die Spendendose.

Um Vertippter zu vermeiden und dem Helfer es so einfach wie möglich zu machen, kann man auch QR-Codes einsetzen, die man mit einem Smartphone einfach abscannen kann. Hier die QR-Codes für Bildungsspender - allgemeiner Fördertopf:



Senden Sie:
GIB5 BILDUNGSSPENDER
an die 81190
um mit 5 Euro zu helfen. Die Kosten betragen 5,17 Euro zzgl. der SMS-Gebühr Ihres Mobilfunkanbieters.
Oder einfach Code mit einem Smartphone einscannen...


Senden Sie:
GIB9 BILDUNGSSPENDER
an die 81190
um mit 9 Euro zu helfen. Die Kosten betragen 9,17 Euro zzgl. der SMS-Gebühr Ihres Mobilfunkanbieters.
Oder einfach Code mit einem Smartphone einscannen...

Bildungsspender berechnet für die Nutzung der Charity-SMS keine eigene Gebühr. Bei Bildungsspender kommen jeweils 5 oder 9 Euro an, die vollständig an die jeweiligen Einrichtungen durchgereicht werden.



Informationen zu Spenden und Spendenständen

Bildungsspender nimmt direkte Spenden für die Einrichtungen stellvertretend entgegen und verbucht diese auf den eigenen Konten. Wir müssen daher sicherstellen, dass die über das Online-Spendenformular erfassten Spenden auch tatsächlich auf unseren Konten verbucht wurden. Darüber hinaus gibt es bei bestimmten Zahlungswegen Rückgabefristen, in denen der Spender ohne Angabe von Gründen seine Spende widerrufen kann.

Sofortüberweisung HelpCard Eingänge per Sofortüberweisung und HelpCard werden unter Berücksichtigung der längst möglichen Banklaufzeit nach 5 Tagen als bestätigte Gutschrift angezeigt.
Lastschrift PayPal Eingänge per Lastschrift und PayPal werden nach 60 Tagen als bestätigte Gutschrift angezeigt, da der Spender dem Einzug 2 Monate lang widersprechen kann.
Kreditkarte Eingänge per Kreditkarte werden nach 180 Tagen als bestätigte Gutschrift angezeigt, da der Spender der Kreditkartenbelastung 6 Monate lang widersprechen kann.

Der schnellste Zahlungsweg für eine Direktspende ist die Sofortüberweisung.



Die Überweisung der Spenden erfolgt mindestens einmal jährlich im November und bis zu elf Mal jährlich. Im November wird unabhängig von der Höhe des gesammelten Betrages die Spende überwiesen. Bei den restlichen zehn Überweisungsterminen erfolgt eine Überweisung, wenn die vorgemerkte Spende 200 Euro übersteigt. Auf diese Art gewährleisten wir, dass aktive Einrichtungen, die viel Geld gesammelt haben, schneller die Überweisung erhalten. Andererseits würde ein unnötiger Verwaltungsaufwand auf beiden Seiten entstehen, wenn wir Einrichtungen, die z.B. 100 Euro pro Jahr sammeln, diesen Betrag in zehn Überweisungen á 10 Euro zukommen lassen würden. Durch die vielen Überweisungstermine sind Direktspenden über Bildungsspender zudem noch attraktiver, denn spendet beispielsweise ein Nutzer 200 Euro per Sofortüberweisung am 15. Mai, würde der Betrag bereits Anfang Juni weitergeleitet.
Den Überweisungsbetrag der nächsten Spende finden Sie unter Vorgemerkte Spende auf der Statistikseite der Einrichtung. Hierin sind alle bestätigten und teilstornierten Gutschriften, die vor rund zwei Monaten diesen Status erhalten haben (denn solange dauert es dann nochmal, bis wir tatsächlich den Betrag real von den Shops erhalten haben), sowie alle direkten Spenden mit Status bestätigt enthalten.
Bitte beachten Sie, dass der Überweisungsbetrag nicht dem Projekt-Spendenstand entspricht. Um Ihnen einen möglichst zeitnah zum Einkauf aktualisierten Spendenstand anzeigen zu können, enthält der Projekt-Spendenstand Summen, die uns innerhalb von ein bis vier Tagen nach Ihrem Einkauf von den Partner-Shops angekündigt, aber noch nicht endgültig gutgeschrieben werden. Da Sie bei Internet-Einkäufen üblicherweise ein mindestens 14-tägiges Widerrufsrecht haben, kann der Spendenstand auch wieder fallen, da natürlich für zurückgegebene Waren auch keine Vergütungen fließen.



Das ist sehr unterschiedlich. Für viele Artikel im Versandhandel gilt ein gesetzliches Rückgaberecht von 14 Tagen. Darüber hinaus räumen manche Shops längere Rückgabefristen ein.
Generell gilt, dass die Gutschrift dann bestätigt wird, wenn der Rechnungsbetrag beglichen und es keine Rückgabe- oder Teilrückgabemöglichkeiten mehr gibt. Darüber hinaus kann die Abarbeitung der Gutschriften auch gesammelt z.B. einmal im Monat erfolgen. Besonders lang kann es bei Reisen, Flug-, Mietwagen- und Hotelbuchungen dauern, denn viele Anbieter bestätigen die Gutschrift erst nach Reiseantritt.
Bitte sehen Sie von Nachfragen ab, warum eine Gutschrift noch nicht bestätigt wurde. Bildungsspender hat hierauf keinen Einfluss.



Insgesamt finden Sie auf der Statistikseite von Bildungsspender.de vier verschiedene Spendenstandsangaben.

1. Bereits erhaltene Spenden: Hier wird der Betrag zusammengefasst, den Ihre Einrichtung bereits von Bildungsspender als Spende erhalten hat.

2. Vorgemerkte Spende: Hierin sind alle bestätigten und teilstornierten Gutschriften von Shops und Charity-SMSen, die vor rund zwei Monaten diesen Status erhalten haben (denn solange dauert es dann nochmal, bis wir tatsächlich den Betrag real auf dem Konto haben), sowie alle direkten Spenden mit Status "bestätigt" enthalten.

3. Projekt-Spendenstand: Der Projekt-Spendenstand wird auch in der kleinen Grafik über der Suchmaske angezeigt. Hier sind alle vorgemerkten UND bestätigen Gutschriften der Partner-Shops, eingegangene Spenden und Charity-SMSen enthalten. Der Projekt-Spendenstand ist immer sehr aktuell, da hier direkte Spenden und Charity-SMSen sofort und viele Einkäufe vom Vortag bereits mit einfließen.

4. Gesamt-Spendenstand: Hier sind alle Geldeingänge (auch vorgemerkte Gutschriften) seit der Registrierung enthalten.  



Informationen für Spendenhelfer

Damit Bildungsspender die Spende an Ihre Einrichtung überweisen kann, muss zuvor die Gemeinnützigkeit nachgewiesen werden. Die Spenden-Projekt-Seite ist bereits vor Übermittlung des Gemeinnützigkeitsnachweises nutzbar, wenn Sie die E-Mail über die Eröffnung erhalten haben.

Entscheidend ist der Gemeinnützigkeitsnachweis des Kontoinhabers, der bei Bildungsspender als Spendenempfänger hinterlegt wurde. Für den Gemeinnützigkeitsnachweis faxen Sie uns bitte folgendes Deckblatt, das Sie hier herunterladen können:
zusammen mit einer Kopie des aktuellen Freistellungsbescheids an die Telefonnummer:
030 - 86 38 94 59
 
Spendenhelfer für neue Einrichtungen, die bei der Registrierung um den Gemeinnützigkeitsnachweis gebeten werden, nutzen bitte dieses Deckblatt:
 
Ist kein Faxgerät verfügbar, senden Sie die Kopien bitte an: Bildungsspender, Graubündener Str. 4b, 12621 Berlin (bitte nichts zusammentackern) oder mailen die eingescannten Blätter als PDF-Dokument an Bildungsspender.
 
Ist der Kontoinhaber eine öffentlich-rechtliche Körperschaft (z.B. bei staatlichen Kindergärten, Schulen, usw.) faxen Sie bitte das Formblatt, auf dem der Träger oder dessen Bevollmächtigter (z.B. Schulleitung, Kitaleitung) bestätigt, dass es sich um eine Körperschaft des öffentlichen Rechts (K.d.ö.R.) handelt. (Dies gilt nicht, wenn bei Einrichtungen in staatlicher Trägerschaft der Zahlungsempfänger ein Förderverein ist.)
 
Die Bildungsspender-Kennung ist eine Art Konto- bzw. Kundennummer Ihrer Einrichtung. Sie finden Sie auf der Projekt-Seite der Einrichtung. Die Bildungsspender-Kennung der momentan gewählten Einrichtung lautet: 999999999
 
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Beispiel 1:
Name der Einrichtung / des Spenden-Shops: Ulmen-Grundschule (staatliche Schule)
Name des Kontoinhabers / Zahlungsempfängers: Ulmen-Kids e.V. (Förderverein der Ulmen-Grundschule)
 
In diesem Fall müssen das Formblatt UND der aktuelle Freistellungbescheid des Fördervereins an Bildungsspender übermittelt werden.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beispiel 2:
Name der Einrichtung / des Spenden-Shops: Ulmen-Grundschule (staatliche Schule)
Name des Kontoinhabers / Zahlungsempfängers: Trägerbezirk - Marzahn-Hellersdorf (Berlin)
 
In diesem Fall muss der Träger oder die Schulleitung bestätigen, dass der Zahlungsempfänger eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 
Wurde die Gemeinnützigkeit von uns geprüft und erfasst, befindet sich Hinweis ebenfalls auf der Projekt-Seite der Einrichtung unterhalb der Bankverbindung:
Gemeinnützigkeitsnachweis liegt vor
 
Liegt der Nachweis noch nicht vor, fehlt dieser Hinweis komplett. Sie erhalten bei Übermittlung per Fax oder Brief keine separate Eingangsbestätigung. Bitte schauen Sie einfach nach einer Woche nochmals nach, ob der entsprechende Hinweis zu sehen ist.
 
Wie sieht der Freistellungsbescheid aus und wie lange ist er gültig?
 
Vorab erst mal die gute Nachricht. Den Freistellungsbescheid müssen Sie nicht extra für Bildungsspender beim Finanzamt anfordern, sondern diesen haben Sie oder der Steuerberater vorliegen. Wir benötigen nur eine Kopie - es entsteht also ein Arbeitsaufwand für Sie von nur wenigen Minuten.
 
Der Freistellungsbescheid geht Ihrer Einrichtung in der Regel zusammen mit dem Steuerbescheid zu und trägt die Überschrift Freistellungsbescheid und kann mehrere Seiten umfassen (wir benötigen alle Seiten und das Deckblatt). Da Vereine nur alle 3 Jahre eine Steuererklärung abgeben müssen, erhalten diese den Freistellungsbescheid auch immer nur für drei Jahre. Für die Gültigkeit entscheidend ist für uns nicht der Zeitraum der Steuerjahre, die darin genannt sind, sondern das Ausstellungsdatum, denn wir dürfen davon ausgehen, dass Ihre Einrichtung bis zu 5 Jahre nach Ausstellungsdatum noch gemeinnützig ist. Der Bescheid ist also längstens 5 Jahre gültig oder bis ein neuer Bescheid zugeht, den Sie dann ohne Aufforderung bitte hier einreichen.
Wird ein neuer Verein gegründet, erhält dieser einen Vorläufigen Freistellungsbescheid, der bis zu 3 Jahre ab Erstellungsdatum gültig ist.
 
Alternativ zum Freistellungsbescheid erhalten insbesondere gGmbHs u.a. die Anlage zum Körperschaftssteuerbescheid, die dem Freistellungsbescheid entspricht. Auch diese ist längstens 5 Jahre ab Ausstellungsdatum gültig oder bis ein neuer Bescheid erteilt wird.
 
Sowohl Freistellungsbescheid, vorläufiger Freistellungsbescheid und die Anlage zum Körperschaftssteuerbescheid enthalten immer das gemeinnützige Ziel, für das Ihr Verein oder Ihre gemeinnützige Körperschaft freigestellt ist. Wir benötigen in jedem Fall auch die Seite des Bescheides, wo dies festgehalten wurde.
 
Nicht zu verwechseln ist der Freistellungsbescheid mit Bescheinigungen zur Vorlage bei einem Kreditinstitut. Diese sind für uns nicht ausreichend.


Die Bildungsspender-Kennung ist eine 9-stellige Nummer ähnlich einer Kunden- oder Kontonummer. Diese verwenden wir, um die Einrichtungen eindeutig zu identifizieren. Die Bildungsspender-Kennung steht auf der Projektseite jeder Einrichtung im Bereich Unsere Einrichtung unterhalb der Kontoverbindung. 
Die Bildungsspender-Kennung der momentan ausgewählten Einrichtung (Bildungsspender - allgemeiner Fördertopf) lautet: 999999999.
 



Grundsätzlich muss es eine Person geben, die als Ansprechpartner/Spendenhelfer für jede gelistete Einrichtung Bildungsspender zur Verfügung steht. Klar ist auch, dass dies über Jahre hinweg nicht immer die gleiche Person sein wird.

Der bisherige Spendenhelfer muss die Einrichtung an ein anderes Bildungsspender-Mitglied übergeben. Dazu muss sich der bisherige Spendenhelfer einloggen. Unter dem Menüpunkt Mein Bildungsspender gibt es im Bereich Spendenhelfer die Auswahlmöglichkeit Einrichtung an anderes Mitglied übergeben. Auf der Übersichtsseite können Sie anschließend die Einrichtung auswählen, die Sie übergeben möchten. Hierzu muss Ihnen die hinterlegte E-Mail-Adresse des Bildungsspender-Mitglieds bekannt sein, an die die Einrichtung übergeben werden soll. Das Mitglied erhält daraufhin eine E-Mail zur Übernahme der Einrichtung und muss diese akzeptieren. Erfolgt die Annahme nicht innerhalb einer Woche, bleibt der alte Spendenhelfer bestehen.

Bildungsspender muss der Wechsel des Spendenhelfers darüber hinaus nicht separat mitgeteilt werden.



Um eine optimale Darstellung zu gewährleisten, werden alle Logos von uns überarbeitet. Bitte übermitteln Sie das Logo per E-Mail an Bildungsspender.
Soll ein übermitteltes Logo nicht mehr angezeigt werden, weil zum Beispiel Urheberrechte verletzt werden, loggen Sie sich unter "Mein Bildungsspender" ein und wählen "Einrichtungsdaten bearbeiten" aus. Dort können Sie bei "Eigenes Logo anzeigen" => "nein" auswählen.



Der Spendenhelfer der Einrichtung kann den Projekt-Spendenstand auf "0" zurücksetzen, indem er als Sammeldatum das heutige Datum eingibt, denn der Projekt-Spendenstand enthält nur Gutschriften, die ab einem bestimmten Datum (dem Sammldatum) eingegangen sind. Dies ist notwendig, um für ein bestimmtes Ziel und einen bestimmten Betrag sammeln zu können. Auf den realen Geldfluss und die Spende an Ihre Einrichtung hat dies keine Auswirkungen. Spenden werden natürlich auch dann überwiesen, wenn das Sammelziel nicht erreicht wird. Wenn für ein neues Projekt gesammelt werden soll, kann der Spendenhelfer die Projekt-Überschrift und die Projekt-Beschreibung einfach überschreiben.



Informationen für Mitglieder

Zunächst einmal: Eine Registrierung als Mitglied ist kostenfrei. Eine Registrierung ist erforderlich, wenn Sie Spendenhelfer (Ansprechpartner) für eine Einrichtungen werden möchten oder wenn Sie als Shopbetreiber Ihren Shop vor Ort bei Bildungsspender listen lassen möchten.

Darüber hinaus bieten wir die Möglichkeit, sich als Nutzer zu registrieren. Diese Option wurde geschaffen, da wir bestimme Komfort-Funktionen anbieten möchten, die ohne Registrierung nicht abbildbar sind.



Registrierte Nutzer haben die Möglichkeit:
- Ihre eigenen Lieblings-Shops zusammenzustellen,
- Ihre Weblesezeichen zu hinterlegen, so dass diese auf jedem Endgerät verfügbar sind,
- Ihre individuelle Statistik mit Gutschriften der Partner-Shops und Ihre direkten Spenden einzusehen,
- Reklamationen abzusenden (bei den meisten Partner-Shops möglich), falls eine Bestellung mal nicht erfasst werden konnte.

Auch wenn Sie sich als Nutzer registrieren, werden die in Ihrem Profil bereitgestellten Daten ausschließlich dazu verwendet, Ihnen die Komfort-Funktionen anzubieten. Bildungsspender wertet die Daten auch zu eigenen Zwecken nicht aus, da hieran kein Interesse besteht. Dass die Daten in keiner Weise weitergegeben oder verkauft werden, versteht sich von selbst. Lesen Sie hierzu bitte auch unsere Datenschutzerklärung.



Konnte ein Einkauf nicht erfasst werden, liegt dies in der Regel an PC-Einstellungen, die während der Weiterleitung von Bildungsspender.de zum Partner-Shop die Speicherung notwendiger Informationen unterdrücken. Bitte lesen Sie hierzu auch in unseren FAQs: Wie muss ich einkaufen, damit mein Einkauf für meine Einrichtung erfasst wird?

Eine Reklamation/Nachbuchungsanfrage können ausschließlich registrierte Nutzer einleiten. Voraussetzungen hierfür sind:
- der Einkauf liegt mindestens fünf Tage aber nicht länger als fünf Wochen zurück,
- Sie müssen am Einkaufstag eingeloggt über Bildungsspender zum Shop gelangt sein,
- Sie bestätigen, dass Sie nach dem Klick zum Shop bei Bildungsspender außer die Shopseite keine andere Website (insbesondere Suchmaschinen, Preisvergleiche, Gutscheinseiten) mehr aufgesucht haben.

Wir sammeln Nachbuchungsanfragen aller Nutzer und leiten diese zweimal im Monat (Monatsanfang und Monatsmitte) weiter. Diese werden den Partner-Shops zur Prüfung eingebucht und erscheinen in der Statistik als "vorgemerkt". Nach der Prüfung des Shops wechselt der Status auf "bestätigt" oder "storniert". Wurde eine Nachbuchungsanfrage vom Partner-Shop storniert, können wir darüber hinaus nichts weiter tun. Eine nochmalige Anfrage ist nicht zulässig.

Die meisten Partner-Shops nehmen an dem Nachbuchungsanfragesystem teil. Können Sie den Shop, bei dem Sie eingekauft haben, in der Liste nicht finden, ist eine Reklamation nicht möglich.


Als Shop/Dienstleister Partner von Bildungsspender werden

Der Grundgedanke einer Listung bei Bildungsspender sollte sein: Sie möchten helfen! Der angenehme Nebeneffekt auf Bildungsspender: Ihre Hilfe steht im unmittelbaren Zusammenhang mit einem Einkauf. Sie geben etwas von der Gewinnspanne ab, wenn ein Kunde bei Ihnen einkauft. Die Marktforschung der anerkannten PR-Agentur Edelman belegt, dass über 50 Prozent der Deutschen bei ihrem Einkauf einen Anbieter bei gleicher Produktqualität bevorzugen, der sich sozial engagiert. Nutzen Sie dieses Wissen und setzen Sie Ihre Werbeausgaben gezielt im Sinne Ihrer Kunden für Ihr soziales Engagement ein - denn Ihr Kunde hat in der Hand, wo Ihr Engagement wirkt!

Bei Bildungsspender als Online-Shop mitzumachen ist relativ einfach. Bildungsspender setzt technisch gesehen auf Affiliate-Marketing auf. Der Grundgedanke ist hierbei, dass ein Website-Betreiber Werbung eines Shops schlatet. Anders als im Bereich der Zeitungsanzeigen, Fernseh- und Radiowerbung, die in der Regel per Tausender-Kontakt-Preis abgerechnet wird, lässt sich im Internet eine direkte Verbindung zwischen einem Klick auf eine Werbung und dem anschließenden Kauf herstellen.
Affiliate-Marketing blickt mittlerweile schon eine über 20 Jahre alte Geschichte zurück, hat sich im Markt als eine sehr faire Vergütungsform von Werbung durchgesetzt und ist weitgehend standardisiert. Der Shop lässt sich hierbei in einem Affiliate-Netzwerk listen, richtet ein Konditionsmodell ein und entscheidet dann, mit welchen Seiten er zusammenarbeiten möchte. Auch wenn Bildungsspender in diesem Sinne keine Werbung betreibt, nutzen wir die Affiliate-Systeme für die Anbindung der Shops und die Abrechnung. Für die Shops handelt es sich bei der Teilnahme um klassische Werbeausgaben.
Bildungsspender nutzt hierbei folgende Netzwerke: Affilinet, Zanox, Tradedoubler, Belboon, Retailerweb, ebay und Amazon. Sind Sie mit Ihrem Shop bereits in einem dieser Netzwerke aktiv, sprechen Sie uns gerne an. Eine Listung bei Bildungsspender ist kurzfristig problemlos möglich. Wir behalten uns natürlich eine Ablehnung vor, wenn Ihr Shop nicht den Kriterien von Bildungsspender entspricht. So listen wir beispielsweise keine Shops aus dem Breich Erotik.

Auch wenn Ihr Shop im Affiliate-Marketing noch nicht aktiv ist, ist eine Anbindung bei Bildungsspender möglich. Sie sollten sich in diesem Fall grundsätzlich Gedanken darüber machen, ob Ihr Shop
- generell im Affiliate-Marketing aktiv werden möchte,
- nur bei Bildungsspender gelistet werden möchte.

Für beide Varianten gibt es Lösungen. Bitte nehmen Sie telefonisch unter 030-86389458 oder per E-Mail Kontakt mit uns auf.
 



Sie haben ein Ladengeschäft, ein Restaurant oder bieten Dienstleistungen an? Gesellschaftliches Engagement ist nicht nur wichtig, sondern zahlt sich auch langfristig bei der Kundengewinnung und Kundenbindung aus. Das belegen die jährlichen Studien "good purpose" der weltweit anerkannten PR-Agentur Edelman. Demnach treffen über die Hälfte der Deutschen Kaufentscheidungen bei vergleichbaren Produkten zugunsten eines Anbieters, von dem bekannt ist, dass er sich sozial engagiert.

Als Shop vor Ort, Restaurant und Dienstleister via HelpCard-System mitmachen
Die HelpCard können Sie individuell gestaltenHelpCards sind Spendengeschenkkarten, die Sie Ihren Kunden übergeben können. Ihr Kunde kann diese HelpCards über das Spendenformular für alle Einrichtungen bei Bildungsspender einsetzen. Die HelpCards sind als echte Plastikkarte (aus biologisch abbaubarem BioPolymer) oder als PDF-Gutschein erhältlich. In größeren Stückzahlen können auch nur HelpCard-Codes generiert werden, die Sie auf eigene Druckerzeugnisse mit aufgedruckt und auch per E-Mail verschickt werden können. Für den Einsatz sind zwei Varianten denkbar:
1. Sie können sich mit Ihrem Angebot bei Bildungsspender listen lassen, wenn Sie breit sind, Ihren Kunden zumindest auf Nachfrage beim Einkauf / Nutzung einer Dienstleistung eine HelpCard auszuhändigen. Dann registrieren Sie sich bitte hier, wenn Sie noch nicht als Nutzer bei Bildungsspender angemeldet sind. Registrierte Nutzer können innerhalb Ihres Profils hier einen Shop zur Listung anmelden.
2. Sie können die HelpCard unabhängig von einer Listung bei Bildungsspender z.B. als Weihnachtsgeschenk für Geschäftspartner, zur Neukundengewinnung, für Abverkäufe, als Messe- und Kongressgeschenk usw. als Teil Ihres gesellschaftlichen Engagements einsetzen. Mehr Informationen

Um sich als Shop vor Ort bei Bildungsspender listen zu lassen, müssen Sie mindestens 10 Helpcards zu je 10 Euro im HelpCard-Shop von Bildungsspender bestellen. Natürlich können Sie auch zusätzlich Sammelkarten einsetzen, bei denen Sie festlegen, ab wie vielen Sammelpunkten Sie eine HelpCard abgeben möchten. Mithilfe von Sammelkarten können auch Shops mitmachen, die keine höherpreisigen Waren anbieten, bei denen der Warenwert es zulässt, direkt beim Kauf eine HelpCard auszuhändigen.



Fragen zu Bildungsspender, veröffentlichte Jahresabschlüsse

Bildungsspender entstehen Kosten durch den Betrieb und die Weiterentwicklung der Internetseite, der Verwaltung der Partner-Shops, Spendenhelfer, Nutzer und die mit der Verteilung der Zuwendungen an die Bildungseinrichtung unmittelbar zusammenhängende Buchführung. Um diese Kosten zu decken, werden die durch Einkäufe der Nutzer ausgelösten Spenden aufgeteilt. 90% erhält die gewählte Einrichtung und 10% erhält Bildungsspender.

Direkte Spenden und die Gutschriften aus Charity-SMSen werden zu 100% an die gewählte Einrichtung weitergeleitet. Die durch diese Angebote entstehenden Kosten werden durch Direktspenden an Bildungsspender, Spenden aus Rückvergütungen durch Einkäufe von Nutzern, die Bildungsspender unterstützen möchten, Spenden aus Rückvergütungen von Buchkäufen (da diese laut Börsenverein des Deutschen Buchhandels aufgrund des Buchpreisbindungsgesetzes nicht weitergegeben werden dürfen), Spenden aus Zusatzrückvergütungen der Partner-Shops, die keiner bestimmten Einrichtung zugeordnet werden können und beispielsweise nach Ablauf eines Quartals zusätzlich in einer Summe überwiesen werden, und Zinserträge gedeckt.

Sollte insgesamt mehr Geld als 10% des Gesamtspendenaufkommens eines Spendenjahres bei Bildungsspender zur Verfügung stehen, wird dieser Betrag an gemeinnützige Einrichtungen gespendet oder fließt in Aktionen zur Erhöhung des Spendenvolumens der Einrichtung. Hier hat Bildungsspender beispielsweise schon drei Mal einen Fundraising-Contest und Aktionen, bei denen Charity-SMSen und direkte Spenden erhöht wurden, durchgeführt. Allein im Jahr 2012 standen hierfür über 20.000 Euro zur Verfügung.



Transparenz ist eines der wichtigsten Ziele von Bildungsspender. Alle Fakten rund um Bildungsspender sind jedem jederzeit zugänglich. Bildungsspender veröffentlicht die kompletten Jahresabschlüsse, sobald diese fertig gestellt wurden. Zusammen mit dem Jahresabschluss wird auch der zugegangene Freistellungsbescheid veröffentlicht, sobald dieser vorliegt.

Jahresabschlüsse und Freistellungsbescheide:
Jahresabschluss 2009
Jahresabschluss 2010
Jahresabschluss 2011
Jahresabschluss 2012